Der Regenbogenhof in der Uckermark ist ein Lebensraum für Pflanzen, Tiere, Menschen.


Von möglichst geschlossenen Kreisläufen ausgehend wird hier

ökologisch & nachhaltig gelandwirtschaftet und Artenvielfalt gefördert

um Menschen in der Region mit vitalen, frischen Lebensmitteln zu erfreuen. 


Herzensanliegen ist die Natur & ein harmonisches Miteinander.

Herzlich Willkommen

Seit 1991 betreiben wir den Regenbogenhof in der Uckermark. Zu Beginn gab es nur eine Streuobstwiese und erst 1994 starteten wir mit dem Gemüsegarten und Feldfrüchteanbau. 
Von Anfang an sind wir aus Überzeugung bio-zeritfiziert und waren zunächst Mitglied des Verbands Gäa e.V. und gehörten später zum Verbund Ökohöfe.
Wir legen großen Wert auf nachhaltige und möglichst geschlossene Kreisläufe auf unserem Hof, große Diversität im Anbau und Artenvielfalt hervorbringendes Landwirtschaften,
Vitalität, Qualität & Frische der Produkte, und Kundenzufriedenheit!
Momentan ist das größte Standbein die wöchentliche Abo-Kiste, die an Privat-Haushalte ausgefahren wird. Der Ab-Hof-Verkauf von frisch geernteten Biogemüsen und -kräutern findet regelmäßig statt. Samstags sind wir auf dem Markt in Fürstenwerder an unserem Stand anzustreffen. Wir beliefern mit Produkten, wie z.B. Sauerampfer, Rucola, Tomaten oder Topinambur Bioläden in Neubrandenburg und Prenzlau und einige Restaurants.
Bei unserem Miteinander-Tag jeden Samstag ab 14h können Interessierte mitgärtnern,

es gibt ein gemeinsames Essen und es kann günstig Biogemüse eingekauft werden.
Wir freuen uns auf Sie und euch!

Folgender Kurz-Film über den Regenbogenhof entstand im Rahmen
des Filmprojektes Junge Reporterinnen für die Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen (UfU) und der Aktiven Naturschule Prenzlau.